5 Natürliche Appetizügler mit denen Sie rasch abnehmen können

Bei vielen Menschen haben Appetitzügler einen schlechten Ruf. Diätpillen sind pure Chemie und schädigen unseren Körper. Die Einnahme kommtAppetitzügler bei gesundheitsbewussten Menschen nicht infrage, auch wenn sie gerne Gewicht verlieren wollen.
 
 
Die Idee, zu essen und dabei Gewicht zu verlieren, ist aber natürlich sehr verlockend. Appetitzügler ohne Nebenwirkungen – gibt es das nicht vielleicht auch? Die erfreuliche Nachricht ist: ja.
 
Die Natur macht es möglich. Es gibt sogar eine so große Auswahl an natürlichen Appetitzüglern, dass sicherlich für jeden etwas dabei ist. Folgende Produkte lassen sich leicht und systematisch in eine Diät oder einen gesunden Ernährungsplan einbauen.
Allesamt stoppen sie den Hunger. Wie welches Lebensmittel arbeitet, ist allerdings unterschiedlich.

 

Grüner Tee – eine Wunderwaffe gegen (Bauch-)Fett

Grüner Tee steht unter dem Ruf, das gefährliche Bauchfett schnell reduzieren zu können. Das naturbelassene Heißgetränk kurbelt den Stoffwechsel an und sorgt so dafür, dass auch im Ruhezustand des Körpers Kalorien verbrannt werden.

Grüner Tee

Das heißt, auch wer sich nicht sportlich betätigt, verliert Pfunde. Hinzu kommt, dass Grüner Tee in der Lage ist, den Blutzuckerspiegel zu senken. Die im Tee enthaltenen Catechine verhindern, dass Glukose in den Fettzellen eingelagert wird.

Und wenn der Blutzuckerspiegel konstant niedrig ist, schüttet der Körper auch kein Insulin aus. Das ist wichtig, da Insulin den Abbau von Fett hemmt. Und das ist noch nicht alles, was der Grüne Tee auf der Plusseite verbuchen kann. Er enthält auch sehr viele Antioxidantien, die sehr wirksam gegen freie Radikale vorgehen. Diese Eindringlinge aus der Umwelt können großen Schaden auf der Zellebene anrichten; sofern sie nicht durch den grünen Tee unschädlich gemacht werden.

 

Äpfel – jede Menge Ballaststoffe

Äpfel gehören auf jeden Diätspeiseplan, sie sind die optimale Zwischenmahlzeit, wenn der kleine Heißhunger kommt. Äpfel sind süß und gesund. Diese Kombination ist leider eher selten im Bereich der Lebensmittel.Apfel

Denn süße Dinge lassen normalerweise den Blutzuckerspiegel steigen; beim Essen eines Apfels passiert das aber glücklicherweise nicht. Äpfel bieten sich deshalb im Rahmen einer gesunden Ernährung auch als guter Nachtisch an.

Und Äpfel können noch mehr. Sie sorgen für ein angenehmes Völlegefühl, da sie viel Pektin und lösliche Ballaststoffe enthalten. Durch die Kombination lösliche/nicht-lösliche Ballaststoffe setzen sie die Verdauung in Gang und kurbeln die Fettverbrennung an. Das intensive Kauen, das das Essen eines Apfels erfordert, entspannt den Körper und signalisiert ebenfalls frühe Sättigung. Fazit: Wer annehmen will, sollte viele Äpfel essen.

 

Linsen – pflanzliches Eiweiß sättigt lange

Eiweiß sättigt sehr lange, das ist bekannt. Alle Hülsenfrüchte dürfen als Eiweißwunder bezeichnet werden. Das Gute an Linsen ist, dass sie sich besonders einfach verarbeiten lassen. Die roten Linsen müssen vor dem Kochen nicht einmal eingeweicht werden. Deshalb macht sich die Leibspeise der Inder, die Dhal-Suppe, in jedem Diätplan gut. Aber Linsen eignen sich auch für schmackhafte Bratlinge, Salate und Aufläufe.

Besonders gut verdaulich sind die gelben Linsen, da diese bereits im geschälten Zustand eingekauft werden können. Doch nach einer kurzen Einweichzeit können auch die braunen Tellerlinsen und die schwarzen Belugalinsen leicht verarbeitet werden. Neben dem hohen Eiweißanteil besitzen Linsen viele Ballaststoffe, Mineralstoffe sowie Spurenelemente – Fett hingegen enthalten sie sehr wenig.

Wer es ausprobiert hat, weiß, dass Linsen für mehrere Stunden ein Sättigungsgefühl liefern. Außerdem ist pflanzliches Eiweiß viel besser bekömmlich als tierisches Protein.

 

Tomaten – kalorienarmer Bestandteil einer Diät

Auch die Tomate hat einen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel. Der Inhaltsstoff, der bei der Tomate dafür verantwortlich ist, heißt: Chrom. Chrom erleichtert den Zellen die Aufnahme von Insulin; sie sind folglich schneller angereichert und der Blutzuckerspiegel kann niedrig bleiben. Das in den Tomaten enthaltene Antioxidans Lycopin, der hohe Anteil an Vitamin C sowie Mineralstoffe und Spurenelemente sprechen ebenfalls für Tomaten als wichtiger Bestandteil einer Diät.

Außerdem bestehen Tomaten zu 95 % aus Wasser und haben kaum Kalorien. Bedenkenloses Zugreifen ist also möglich.

 

Ingwer – scharfe Knolle, die satt macht

Was ist der Grund, warum sich Ingwer zum Abnehmen eignet? Die Wurzel enthält viele scharfe Stoffe und ätherische Öle, die den Verdauungstrakt in Bewegung bringen. Das angestrebte Sättigungsgefühl stellt sich beim Ingwer schnell ein, da dieser die Körpertemperatur in die Höhe treibt.

Und das Resultat der erhöhten Temperatur ist ein aktiver Stoffwechsel. In Bezug auf das Abnehmen sind damit sehr günstige Bedingungen geschaffen. Sich jeden Tag eine Tasse Ingwertee zuzubereiten, unterstützt die Diät in jedem Fall.

 

AppetitzüglerWir haben auch die 3 Besten Appetitzügler  des Jahres 2015 getestet.

Lese den ganzen Testbericht hier

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

7 + 6 =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.